Erste Testläufe mit KNIME – 3DScatter Plot durchgeführt

Die letzten 2 Tage waren stark geprägt von wichtigen + projektbezogenen Datenvisualisierungsaspekten. Weil mir immer wieder gespiegelt wird, dass dieses 3D-Element wichtig für die Veranschaulichung v. Erkenntnissen ist, entschied ich mich für die Einbindung dieser Komponente.

Datengrundlage ist hier jeweils der aktuelle Bestand unter dem Thema „HomeSchooling“ mit Ausfilterung auf Digitalisierung, Familie, Schule und weiteren Aspekten.

Ich verstehe JETZT, warum die Datascience-Kunst durchaus kostenintensiv ist, denn das Einarbeiten in KNIME und das Komponieren der Analysestrecke hat allein mich ca. 4 Tage gekostet.

Wir diskutieren intern noch diverse Reportingszenarien durch und ich bin persönlich nicht begeistert von den Layoutmöglichkeiten von KNIME, weswegen ich die Thematik streng manuell halten will. Das „fühlt“ sich auch besser an, weil auch schöne Grafiken letztendlich eine individuelle Erklärung verlangen. Dafür bezahlt man immerhin sehr viel Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.