Komische Netzwerke und merkwürdige Anfragen

Im Zuge der letzten Updates und der damit einhergehenden Schwankungen wurden in der letzten Zeit höchst spannende Anfragen an uns gestellt.

Ein besonderer Fall beinhaltet den folgenden Ausgangszustand:

[Die „Moneysite“]

– ca. 5 Informationseiten umfassend (Impressum, Kontakt und 3 Geschäftsbeschreibungen etc.)

[Unterseiten / Netzwerk]

– ca. 2500 „Clones“ der „Moneysite“, quasi 1-zu-1 Kopie
– Unterscheidung: Titel und Bezeichnung der Subdomain, wobei hier die Subdomainbezeichnung den jeweiligen Titel „im Wesentlichen“ wiedergibt
– alle „Clones“ liegen auf ein und denselben Provider und besitzen ein und dasselbe Impressum
– es sind keine „Verschleierungstechniken“ sichtbar

Diese hoch interessante Konstruktion wurde von einem Wettbewerber aufgebaut, welcher von sich behauptet, über besondere Qualifikationen zu verfügen. Der kompetente Kollege regte nun an, für jeder der ca. 2500 Subdomains Linkaufbau zu betreiben und selbstverständlich die „Moneysite“ mit einzubeziehen. Selbstverständlich lehnte ich es ab, hier tätig zu werden. Die Gründe sind recht einfach zu erklären:

Das oben skizzierte Schema ist so etwas wie ein „Klassiker“ aus dem Umfeld der „Blackhat“. Prinzipiell habe ich relativ wenig Berührungsängste mit Manipulationstechniken, aber entsprechende Experimente aus dem Jahre 2011 mit einer Konstruktion eines ähnlich „mächtigen“ Schemas bewirkten zwar eine kurzfristige Positionierung, aber nach ca. einem Quartal wurde das Experimentiernetzwerk komplett deindexiert.

Natürlich kann und sollte man die Deindexierungsgründe bei derartigen Experimenten hinterfragen und den erkannten Effekt reproduzieren können. Nun: ich konnte beobachten, dass die Algorithmen der Suchmaschine Google – je nach Werbestärke oder Wirkungsmächtigkeit der Verlinkungen – derartige Netze identifizieren können und letztendlich keinen Anhaltspunkt für die Relevanz irgendeiner Seite aus solchen Konstruktionen finden (wegen DC).

Kurzum: man sollte derartige Techniken nur mit dem entsprechendem KnowHow verwenden und Abstand von diversen Hurra-Meldungen aus dem eigenem Umkreis oder einschlägigen Foren nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.