Instagram-Tool: Ein paar Zahlen zum Like-Bot

Für einem durchschnittlichen Wochentag habe ich die Ergebnisse des Instagram-Tools (Like-Bot) einmal ausgewertet. Als Testaccount dient ein relativ frisches, organisch wachsendes Instagram-Profil mit knapp 200 Abonnenten. Thematisch bewegt sich der Content im Bereich Lifestyle & Food.

Oberfläche des Instagram-Tools

Zu Beginn der Stichprobe poste ich ein neues Foto und starte den Like-Bot. Dieser wird in den nächsten acht Stunden insgesamt 640 Likes verteilen auf Postings, die in ihren Bildunterschriften einen von ungefähr 300 Hashtags (#) enthalten, die ich im Tool zusammengestellt habe. All diesen Tags ist gemein, dass sie thematisch zum Content meines eigenen Instagram-Accounts passen.

Innerhalb der nächsten 8 Stunden bekommen die Postings meines Accounts 96 Likes, davon entfallen 32 Likes auf das zuletzt gepostete Foto. Ungefähr zehn Likes der Gesamtmenge stammen von Accounts, die mir bereits länger folgen; ca. 15 Likes ordne ich Accounts zu, die ohne die Hilfe des Like-Tools auf meine Postings aufmerksam werden. Der größte Teil der Likes stammt also von „Zurück-Likenden“. Zwei Likende hinterlassen sogar jeweils einen netten Kommentar unter zwei meiner Fotos; drei Spam-Kommentare lösche ich.
Nach acht Stunden zähle ich 9 neue Abonnenten, 5 davon folge ich interessiert zurück.

Mit dem Like-Bot generiere ich eindeutig mehr Likes, Comments & Followings. Das Tool findet je nach Zusammenstellung der Hashtag-Liste für mich spannende Accounts, die thematisch mit meinem verwandt sind oder mich unabhängig von meinem Content interessieren könnten. Möglicherweise abonnieren mehr Zurück-Likende meinen Account, wenn dieser große thematische Überschneidungen mit dem eigenen Content aufweist: Poste ich überwiegend veganes Essen, so lohnt es sich, mit dem Like-Bot von vornherein Fotos zu liken, die mit dazu passenden Hashtags versehen sind. Hierbei hilft auch unser hauseigenes Recherchewerkzeug, das im Instagram-Tool integriert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.