piXologisch SocialTracker 0.1b

Aufgrund einiger Nachfragen und Diskussionen in diversen Foren entschloss ich mich zur Umsetzung einer Basis-Socialmonitoring-Anwendung. Ziel ist hierbei die Realisierung einer gewissen Unabhängigkeit von den üblichen SEO-Werkzeugen, daher werden die Ergebnisse u.a. über die bereitgestellten APIs von Facebook, Twitter & Co. eingelesen.

Die Bedienung dieser Version funktioniert wie folgt:

[Datenimport]

  1. Hauptmenü => Linkliste => Freitext
  2. Hauptmenü => Linkliste => EasyAnalyzer

Die 1. Version öffnet ein weiteres Fenster, worin die zu analysierenden URLs hinein kopiert werden können. Die 2. Version importiert sämtliche Reportdatenbanken aus dem Programm „Trafficanalyzer“ (Rankingreports und Backlinkreports).

[Bedienung]

Nach dem Datenimport der Linklisten muss das zu analysierende „Medium“ ausgewählt werden. Hierbei gibt es die Wahl zwischen Facebook, Twitter, G+ als „Einzelposten“ und einer Komplettübersicht. Nach Betätigung des Button „Check!“ wird der Analysevorgang ausgelöst.

Bitte beachten:

  1. Je nach Umfang der Linklisten dauert der Analysevorgang (>=500 Elemente ca. 10 Minuten bei der Komplettübersicht).
  2. Das Programm kann sich während des Analysevorganges „aufhängen“: hier weiter laufen lassen.
  3. Der Datenimport beinhaltet eine Gegenprüfung auf doppelte Einträge und löscht Diese.

Die Reports befinden sich in den entsprechenden Unterordnern /reporting/[medium] oder /reporting/[alles] in den Formaten *.csv und *.html.

Download: socialtracker_01b.zip

Todo & angedachte Updates (alles ohne Gewähr)

  1. Projektmanagement => Zuordnung von Ergebnissen zu konkreten Domains, Objekten etc.
  2. Tagesaktueller Abgleich der Ergebnisse
  3. Präsentation der Ergebnisse in geeigneter graphischer Form
  4. Wettbewerbsabgleich
  5. Hashtaganalyse nach Metaebene / Metathema
  6. Sitemapcrawler (erledigt)

Auch bei dieser Anwendung gilt, dass ich auf keine Sonderwünsche oder Supportanfragen eingehen kann. Der Austausch ist natürlich immer gern gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.