Pinterest: Update des Recherche-Algorithmus

Im folgendem Szenarium werden die beiden Interessensebenen „Wohnzimmer“ & „Schlafzimmer“ miteinander verglichen. Die Grundfrage besteht darin, welche tiefergehenden Interessen rund um beide Wohnbereiche im Medium „Pinterest“ sichtbar werden.

Das Schlafzimmer ● Im ersten Schritt werden mit Hilfe des Algorithmus die Rohdaten zum Thema Schlafzimmer ausgelesen. Diese Daten habe ich als Interessensmatrix bereitgestellt. Um diese Rohdaten in ein vergleichsfähiges Format zu übertragen, zählt der Algorithmus die ausgelesenen Interessen zusammen.

Das Wohnzimmer ● Auch hier werden wieder die Rohdaten in Form einer Interessensmatrix ausgelesen und als Interpretationshilfe zusammengefasst.

Die Filterprozedur lässt sich dahingehend anpassen, dass eine Mindestanzahl an ausgelesenen Interessen definierbar ist. Im Vergleich der beiden Bereiche Wohn- und Schlafzimmer ist keine Mindesthäufung vorgegeben.

Vergleich: Wohnzimmer vs. Schlafzimmer ● Durch die Zusammenzählung der Interessen aus den Rohdaten je Beobachtungsobjekt bzw. Metaebene haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, beides miteinander vergleichen zu können. (Download).

Es bieten sich hier nun folgende Interpretationsmöglichkeiten:

a) Vergleiche
1. Zeile „Ikea“ (1)
Die Häufung bei der Spalte „Wohnzimmer“ (31) und der Spalte „Schlafzimmer“ (37) zeigt, dass potentielle InteressentInnen ein relativ deckungsgleiches Interesse an Ikeaprodukten in den Räumen haben können.

2. Zeile „Vintage“ (3)
Die Häufung bei der Spalte „Wohnzimmer“ (14) und der Spalte „Schlafzimmer“ (17) deutet darauf hin, dass potentielle InteressentInnen ein relativ deckungsgleiches Interesse am Vintagestil in den Räumen haben können.

b) Häufungen
1. Hohe Häufungen deuten auf aktuelle Vorlieben.
2. Hohe Häufungen der Interessen geben Aufschluss über die inhaltliche Gestaltung der Pinwände auf Pinterest.
3. Hohe Interessenshäufungen deuten auf eine eventuell globale und plattformübergreifende (Social Media) Vorliebe hin, die sich auch für weitere Aktivitäten im Bereich Online-Marketing nutzen lässt.
4. Es lassen sich inhaltliche und logische Querverbindungen zwischen den ausgelesenen und gefilterten Interessen bilden (Wohnzimmer: Vintage => Shabby).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.