[Updatenotiz] Schliessung vom Suchvorschlagstool und Übertrag in „Marktrecherche“

Nach einigen Zahlenstudien, Gesprächen und Experimenten kam ich zum Entschluss, das besprochene Projekt „globaler“ und weitestgehend unabhängig von den üblichen und fast schon klischeehaften Keywordrechercheprozeduren weiter zu entwickeln. Im nächsten Schritt werden hier alle Analysealgorithmen zusammen gefasst, welche in den letzten Jahren gestaltet worden sind.
Die Versionsnummer 0.5b wird folgendes umfassen:

(A) Suchmaschinen
[Datenquelle „Google“]
– Suchvorschläge
– generierte Fragen analog zum „W-Fragen-Tool“
– generierte Phrasen auf Basis von Städten für die Vermarktung von lokal abhängigen „Dingen“
– GoogleTrends

[Datenquelle „Bing“]
– Suchvorschläge

(B) Socialmedia
[Datenquelle „Instagram“]
– Tagrecherche zzgl. Reichweitenauswertung(en)

[Datenquelle „Pinterest“]
– Suchvorschläge
– Themenweltenanalyse(n)

(C) Recherchefunktionen
– Abgleich: Suma <> Socialmedia
– Abgleich: G-Trends <> Socialmedia

Weitere potentielle Datenquellen, welche sich aktuell in einer Art „Werthaltigkeitsanalyse“ befinden, sind:
– GooglePlaces inkl. Öffnungszeiten und ggf. vorhandenen Bewertungen
– GoogleShopping inkl. Preisdifferenzen und ggf. vorhandenen Bewertungen
– Twitter: Hashtagsuche und Trends
– Gplus: Hashtagauswertung
– Facebookpages, sofern „offen“ und auslesbar
– Youtube: Suchvorschläge (?), Taganalysen (!)
– Keywordplaner, sofern kostenlos abrufbar (muss ich noch prüfen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.