Lösungsansatz für „not provided“ (fehlende Keywords in Analytics oder Piwik)

Durch die Lektüre diverser (Fach)foren und nach Sichtung unserer eigenen Zahlen entdeckte ich das „not provided Problem“: die Ausgabe von Suchphrasen via Google-Analytics und PiWik wird und wurde massiv eingeschränkt.

Ein Lösungsansatz wäre:

1.) Bedingungen

Piwik vorhanden
Xovi-Zugang inkl. API-Key vorhanden

2.) Vorgehensweise

Extrahieren der Einstiegsseiten via Piwik

http://deinpiwikzugang.com?module=API&method=Actions.getEntryPageUrls&idSite=deineseitenid&period=day&date=2013-10-02&expanded=1&format=xml&token_auth=deinapitoken

Extrahieren der Rankings via XOVI-API

https://suite.xovi.net/api/keywords/getKeywords/’+xovi_key+’/’+domain_check+’/’+sengine.Text+’/xml/’+limit

Sofern man nicht mit Piwik arbeitet, lassen sich die „not-provided“-Einstiegsseiten via G-Analytics über die entsprechende Exportfunktion exportieren (Bitte hierbei per „Schleife“ jeweils die Domain vor jeden einzelnen Link setzen)

Hieraus entstehen zwei URL-Listen, welche abgeglichen werden müssen. Man kann hier einen groben Überblick über die Rankings der jeweiligen – angesurften – Unterseiten verschaffen. Je nach Programmierfähigkeiten lassen sich selbstverständlich Gewichtungen wie bspw. Einstiegsseiten zu Ausstiegsseiten oder beigefügte Trafficvolumina durchführen. Eine exakte (!) Einstiegskeywordbestimmung ist mit diesem Modell selbstverständlich nicht möglich.

[Update]
Heute entdeckte ich einen interessanten Bericht darüber, dass Google die API der Webmastertools dahingehend erweitern wird, dass nun auch die Keyworddatensätze exportierbar sein werden. Man rechnet mit einer „Liveschaltung“ im aktuellen Quartal und ich werde entsprechend zeitnah unsere Reportingprozeduren anpassen. Bis dahin muss (!) noch mit den Datensätzen von Xovi gearbeitet werden.

Betatester können sich – wie gewohnt – direkt an anne(at)pontipix.de wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.