API-Änderungen bei Instagram

Mit dem 01.06.2016 wurden einige wichtige Änderungen in der Instagram-API und deren „Behandlung“ eingeführt. Das bedeutet, dass die meisten etablierten Anwendungen nun einen Review-Prozess durchlaufen müssen. Dieser beinhaltet einen Quasi-Essay zum Nutzen, zur GUI und sonstigen Sachen und ein Video, welches die Bedienung von dieser oder jener Anwendung // Webanwendnung // Smartphone-App zeigt. Beides muss im Developercenter eingereicht werden. Mir sind keine Zahlen zur Sichtungs- und Freigabedauer seitens der Instagram-Administration bekannt.
Welche Folgen sind nun sichtbar?
Der Schreibrechte-Token aus der bekannten Quelle (API-Console) funktioniert derzeit nicht und der Leserecht-Token // Analysetoken muss neu generiert werden. Ich verwende hierfür das WordPress-Plugin „web-dorado wp newsfeed“, welches den OAUTH2-Prozess startet. Der Token lässt sich an entsprechender Stelle im Backend der WordPressinstallation finden und dieser erlaubt das Lesen sämtlicher öffentlicher Daten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.