piXologisch EasyAnalyse v.0.1b fertig gestellt.

Inhalt / Features
=====================
a) Abfrage von:
Referring Sites
Search Engines – Organic Search
Keywords
Top Content
Top Landing Pages
Top Exit Pages
Visitors and Pageviews
b) Reporting via eMail
c) Export als CSV
Zukuenftiges
============
a) Abgleich der gewonnenen Daten zu GoogleTrends, GoogleAdwords
b) Monitoring / Konkurrenzmonitoring => Suche: News, Blogs, Echtzeit

Inhalt / Features

=====================

a) Abfrage von:

  1. Referring Sites
  2. Search Engines – Organic Search
  3. Keywords
  4. Top Content
  5. Top Landing Pages
  6. Top Exit Pages
  7. Visitors and Pageviews

b) Reporting via eMail

c) Export als CSV

Zukuenftiges

============

a) Abgleich der gewonnenen Daten zu GoogleTrends, GoogleAdwords

b) Monitoring / Konkurrenzmonitoring => Suche: News, Blogs, Echtzeit

Download (kostenfrei…) => setup

Bedienung / Konfiguration

  1. Eingabe von Nutzername / Passwort  “Accountdaten / Google-Account”
  2. Klick => “Lade Profile” => warten auf  Übergabe der Token
  3. Auswahl Projekt => Auswahl Report => Klick auf  “Generiere!”
  4. Optional: “Exporteinstellungen” => “Tabelle => CSV”
  5. Ordner “export” beinhaltet exportierte CSVs
  6. Ordner “support” beinhaltet Mailkonfiguration, Signaturdatei und eMail-Datenbank

piXologisch EasyAnalyse – Anmeldung an Google, Download Account-Feeds

procedure TForm1.Button6Click(Sender: TObject);
var  EncodedDataString: string;
PostData: OleVariant;
Headers: OleVariant;
i: integer;
value: string;
begin
EncodedDataString :=
‘Email=’+HTTPEncode(‘’)+’&’+
‘Passwd=’+HTTPEncode(‘hansu1977′)+’&’+
‘accountType=’+httpencode(‘GOOGLE’)+’&’+
‘service=’+httpencode(‘analytics’);
// The PostData OleVariant needs to be an array of bytes
// as large as the string (minus the 0 terminator)
PostData := VarArrayCreate([0, length(EncodedDataString)-1], varByte);
// Now, move the Ordinal value of the character into the PostData array
for i := 1 to length(EncodedDataString) do
PostData[i-1] := ord(EncodedDataString[i]);
Headers := ‘Content-type: application/x-www-form-urlencoded’#10#13;
// Parameters 2 and 3 are not used, thus EmptyParam is passed.
WebBrowser1.Navigate(‘https://www.google.com/accounts/ClientLogin’,
EmptyParam, EmptyParam, PostData, Headers);
//   memo4.Text:=idhttp1.Post(‘https://www.google.com/accounts/ClientLogin’,EncodedDataString);
end;

Der folgende Code zeigt die Anmeldung an die Google-Services (Button6). Nach Übergabe der Daten werden die Tokens ausgegeben und für die weitere Verwendung aufbereitet (Button7).

  1. procedure TForm1.Button6Click(Sender: TObject);
  2. var  EncodedDataString: string;
  3. PostData: OleVariant;
  4. Headers: OleVariant;
  5. i: integer;
  6. value: string;
  7. begin
  8. EncodedDataString :=
  9. ‘Email=’+HTTPEncode(‘deineemail’)+’&’+
  10. ‘Passwd=’+HTTPEncode(‘deinpasswort’)+’&’+
  11. ‘accountType=’+httpencode(‘GOOGLE’)+’&’+
  12. ‘service=’+httpencode(‘analytics’);
  13. PostData := VarArrayCreate([0, length(EncodedDataString)-1], varByte);
  14. for i := 1 to length(EncodedDataString) do
  15. PostData[i-1] := ord(EncodedDataString[i]);
  16. Headers := ‘Content-type: application/x-www-form-urlencoded’#10#13;
  17. WebBrowser1.Navigate(‘https://www.google.com/accounts/ClientLogin’,
  18. EmptyParam, EmptyParam, PostData, Headers);
  19. end;
  20. procedure TForm1.Button7Click(Sender: TObject);
  21. begin
  22. with IdHTTP1 do begin
  23. // IOHandler := IdSSLIOHandlerSocket1;
  24. ProxyParams.BasicAuthentication := False;
  25. Request.UserAgent := ‘Mozilla/3.0 (compatible; Indy Library)’;
  26. Request.ContentType := ‘application/x-www-form-urlencoded’;
  27. request.host := ‘www.google.com’;
  28. request.connection := ‘keep-alive’;
  29. Request.Accept := ‘text/html, image/gif, image/jpeg, *; q=.2, */*; q=.2′;
  30. end;
  31. idhttp1.Request.CustomHeaders.Add(‘Authorization: GoogleLogin auth=”‘+zwischen+’” ‘);
  32. memo4.Text:=idhttp1.Get(‘https://www.google.com/analytics/feeds/accounts/default’);
  33. memo4.Text:= StringReplace( memo4.Text, ‘>’, ‘>’+#13#10, [rfReplaceAll, rfIgnoreCase]);
  34. end;

piXologisch EasyAnalyse: Umgestaltung und Neuauflage

Durch den enormen Zuspruch betr. “piXologisch EasyPromo” habe ich mich entschlossen, den Komplex: “Recherche, Analyse und Reporting” auf ein professionelles Level zu heben.

Im ersten Schritt wird die Anbindung an Google Analytics realisiert, so dass via Desktop-Applikation die Analytics-Daten geladen und interpretiert werden können.

Im zweiten Schritt werden “Quasi-Echtzeit”-Überwachungs, Analyse und Reportingfunktionen realisiert. Der Grund für die entsprechenden Überlegungen ist der nachvollziehbare Wunsch, zu wissen wer im Moment in bspw. “Social Media” Hilfe zu Produkten und Dienstleistungen sucht. Denkbar wären natürlich auch Überwachungsmechanismen, um den Wettbewerb zu analysieren

Im dritten Schritt werden die zu gewinnenden Daten zur weiteren Bearbeitung in die Applikation “piXologisch EasyPromo” übertragen.

Ich suche hierfür noch Betatester und freue mich über entsprechende Anfragen.

piXologisch EasyPromo v.3.2 fertig gestellt

Neue Erkenntnisse haben die Einbindung diverser XMLRPC-Datenübergabefeatures notwendig gemacht. Die Fassung 3.2 wurde also erweitert auf:

  1. XMLFernpublizieren zu WordPress (eigene Installation und / oder Fremdgehostete), quasi integrierter RPC-CLient
  2. Einbindung weiterer Pringdienste

praesi_traffic (PDF, Download Konzeptpapier)

piXologisch EasyPromo v.3.1 veröffentlicht

Die piXologisch EasyPromo wurde um folgende Funktionen erweitert:

  1. Tags zu Friendfeed und Ping.fm-Posting (vergl. Hashtags / Twitter)
  2. RSS-Feedscraper, RSS-Feeds werden aus den zu bewerbenden Seiten ausgelesen, in die internen Datenbanken eingetragen und bei RSS-Verzeichnissen / Pingdiensten angemeldet
  3. “Quickpublish”: Auswahl, Konfiguration des Publish / “Promo”-Vorganges an einer zentralen Stelle
  4. Reaktivierung der Pingfeatures: Anmelden der Projektfeeds, der Blogfeeds und der Feeds der Publishkanäle in RSS-Kataloge und “Ansprache” der Pingdienste (beinhaltet derzeit: Friendfeed und Bit.ly)
  5. erstmalig: zentraler Überblick über die implementierten Publish-Kanäle / Accounts
  6. Basis-Backlinkchecker => “geht” über die Domainsichtbarkeit (siehe: http://bit.ly/hCDWO2, “yourdomain.com” durch eigene Domain austauschen) und beinhaltet eine Gegenprüfung (… “existiert der Link?”…)
  7. Basis-Reportfunktionen
  8. Quickindexing-Funktion, vergleichbar mit “Statblaster 7″

Vorschau auf piXologisch EasyPromo 3.1

Das wöchentliche Update der piXologisch EasyPromo wird in wenigen Tagen durchgeführt. Aufgrund einiger wertvoller Anregungen, habe ich mich zur Realisierung dieser Features entschlossen:

  1. RSS-Feed Scraper
  2. RSS-Feed Submitter (Veröffentlichung von RSS-Feeds in Kataloge)
  3. Reporting => Feedsubmitter

Ich werde zeitnah entsprechende Videotutorials zur Verfügung stellen.